Arzt,

  • Existenzgründung mit 45plus

    "Seniorpreneure" befinden sich auf dem Vormarsch.

    Der Grund: Bereits heute ist das Durchschnittsalter der Gründerinnen und Gründer in Deutschland 45 Jahre – laut Statistischem Bundesamt, Tendenz gruender kai koehler  fotolia.comsteigend. Der neue Leitfaden vom RKW Kompetenzzentrum greift diesen Trend auf und stellt eine Praxishilfe zur lebensnahen und lebenslaufbezogenen Gründungsberatung von Menschen 45plus dar.

    Der Vorteil liegt auf der Hand: Senior Entrepreneure bringen Human-, Sozial- und oft Finanzkapital mit, das sinnvoll in neue Unternehmen und Gründungsprojekte investiert werden kann. Laut KfW-Gründungsmonitor machen die über 45-Jährigen aktuell annähernd ein Drittel der Gesamtgründungen aus. Im Zuge des demografischen Wandels wird ihr Anteil weiter ansteigen, womit sie zukünftig die deutsche Gründerszene noch stärker prägen werden.

    Ältere Gründerinnen und Gründer brauchen wiederum eine andere Ansprache als jüngere und eine professionelle und sensible Gründungsberatung, die ihre unterschiedlichen Lebenslagen, Kompetenzen und Bedürfnisse berücksichtigt. Stimmt die Qualität der Gründungsberatung, ist der erste Schritt zu einer erfolgreichen Gründung getan.

    Ich biete Ihnen eine Praxishilfe zur lebensnah- und lebenslaufbezogenen Beratung von Gründern und Gründerinnen in der zweiten Lebenshälfte. Ich verfüge über eine mehr als 25jährige Erfahrung bei der Existenzgründungsberatung, sowohl in der Vorgründungs- und Nachgründungsphase. Vereinbaren Sie ein kostenloses Vorgespräch (im Büro München oder Stuttgart) zu Ihrem Existenzgründungsvorhaben per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder rufen Sie einfach an (089-74 29 92 03).

  • Existenzgründungen durch FREIE BERUFE (Tierärzte, Ärzte, Journalisten, Ingenieure ...)


    photocase_gisa_meetingWussten sie, dass jeder dritte Selbständige in Deutschland eine freiberufliche Tätigkeit ausübt? Mehr noch: Während die Zahl der gewerblichen Gründungen seit Jahren abnimmt, zeigen sich die freien Berufen als besonders gründungsstark.
    Zwischen 2016 und 2017 ist ihre Zahl um 2,8 Prozent auf 1,382 Millionen gestiegen, stellt das Institut für Freie Berufe (IfB) fest. Gegründet wird vor allem in den technisch-naturwissenschaftlichen Berufen, gefolgt von den rechts-, wirtschafts- und steuerberatenden Berufen sowie den Kulturberufen.

    Dass die freien Berufe boomen, ist nach Einschätzung des Instituts für Freie Berufe kein Wunder: Qualifizierte Beratungsangebote und Dienstleistungen stehen hoch im Kurs. Neben den fachlichen Kompetenzen, ist dabei auch die enge Vertrauensbeziehung zum Kunden bzw. Auftraggeber ein Kennzeichen der freiberuflichen Tätigkeit. Dennoch: Welche Tätigkeit tatsächlich zu den freien Berufen gehört, ist nicht immer leicht festzustellen. Während bei den sogenannten Katalogberufen die Zuordnung klar ist, bereiten die sogenannten ähnlichen Berufe und Tätigkeitsberufe Gründerinnen und Gründern immer wieder Kopfschmerzen.


    Wer aber kann überhaupt Existenzgründer in einem Freien Beruf sein und unterliegt somit anderen steuerlichen Regelungen als ein Gewerbetreibender? Wir bieten wir Ihnen ein kostenloses Orientierungsgesprächzu ihrem Geschäftsvorhaben. Senden Sie uns eine kurze Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

  • Freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbständige mit Gründungszuschuss 2018

    geld

    Der Beitragssatz für das Jahr 2018 liegt bei 3 Prozent. Auf Basis der Bezugsgrößen von 3.045 Euro (West) und 2.695 Euro (Ost) liegt der monatliche Beitrag zur Arbeitslosenversicherung für Selbständige bei 91,35 Euro bzw. 80,85 Euro.

    Für Gründerinnen und Gründer besteht eine Sonderregelung. Sie zahlen ab dem Zeitpunkt der Gründung plus dem folgenden Kalenderjahr pro Monat nur die Hälfte: 45,68 Euro (West) und 40,43 Euro (Ost). Die Beiträge müssen an die Bundesagentur für Arbeit abgeführt werden.

    Der Antrag muss innerhalb eines Monats nach Aufnahme der selbständigen Tätigkeit (mit Bewilligung des Gründungszuschuss) bei der Agentur für Arbeit gestellt werden.

    Möglichkeit für Existenzgründer/innen mit Gründungszuschuss
    Freiwillig in die Arbeitslosenversicherung einzahlen, wenn Sie sich mit Gründungszuschuss selbständig machen. Das Antragsformular erhalten Sie zusammen mit den Formularen zu Gründungszuschuss bei der zuständigen Arbeitsagentur.

    Erfolgsgeschichten von Gründer und Gründerinnen

  • Gründungszuschuss 2018: Die Gründungsförderung für die Startphase ihres neuen Unternehmens / Praxis

    freie_berufe_photocase

    Gründungszuschuss 2018: Anspruch, Höhe, Voraussetzungen, sowie Strategie für den Antrag bei der Agentur für Arbeit

    Der Gründungszuschuss - der bis zu 15 Monate gezahlt werden kann - soll Unternehmensgründungen "aus der Arbeitslosigkeit" unterstützen.  In der ersten Förderphase (sechs Monate) soll die Förderung den Lebensunterhalt und die soziale Sicherung der Gründer sicherstellen.
    In einer zweiten Förderphase (neun Monate) beinhaltet die Förderung dann nur noch den Sozialversicherungsschutz. Der Gündungszuschuss unterstützt alle Arbeitslosengeld-Empfänger die sich beruflich (freiberuflich oder gewerblich), selbstständig machen möchten.

    Es geht um eine Menge Geld -  Die Höhe der Zuschusses (vh. ein Kind) kann bis zu 20.425 € betragen, ist steuerfrei und muß nicht zurückgezahlt werden! Wir informieren und beraten Sie über alle Voraussetzungen und Besonderheiten für diesen (steuerfreien und nicht rückzahlbaren) Zuschuss. Es handelt sich jedoch um eine Ermessensleistung der jeweiligen Arbeitsagentur.

    Die Gründungsberatung (Vorgründungscoaching) erfolgt über zugelassene und akkreditierte Berater beim Bundesamt für Wirtschaft (BAFA) und KfW. Lassen Sie sich durch Gründercoaches beraten:  Der Zuschuss für die Vorgründungsphase durch die Wirtschaftsministerien der Länder kann für den Gründer /-in bis zu 80% der Kosten betragen!

    aktuellDer Gründungszuschuss wurde auch 2017 und 2018 trotz restriktiver Vergabe der Arbeitsagenturen bei allen unserer Mandaten bewilligt.

    Wir bieten wir Ihnen ein kurzes und kostenloses Orientierungsgespräch zu Ihrem Existenzgründungsvorhaben in unseren Büroräumen an. Senden Sie uns eine kurze Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder rufen Sie uns an: + 49 (0) 89 - 74 29 92 03.

  • Unternehmensnachfolge / Praxisnachfolge: Eine Alternative zur Neugründung

    photocasedxc9thpa50948841Unternehmensnachfolger dringend gesucht!

    „Des einen Freud ist des anderen Leid“ – mit dieser alten Weisheit kann die momentane Lage bei der Unternehmensnachfolge beschrieben werden. Die Anzahl der Firmen, die in den nächsten Jahren einen Nachfolger suchen, steigt stetig während die Zahl der Übernahmegründer rückläufig ist.

    So hat eine aktuelle Studie von KfW Research ergeben, dass jeder sechste mittelständische Unternehmer in Deutschland plant, sein Unternehmen an einen Nachfolger zu übergeben oder zu verkaufen. Das sind etwa 620.000 Unternehmen mit etwa 4 Mio. Beschäftigten. Vor drei Jahren hatten noch 530.000 Mittelständler von kurzfristig anstehender Nachfolge berichtet.

    Wir übernehmen als Berater - registriert beim Bundesamt für Wirtschaft (BAFA) und bei der KfW  - eine "Rundumbetreuung" für Gründer / -innen und bestehenden Unternehmen als komplette Dienstleistung. Wir bieten wir Ihnen ein kurzes, kostenloses Orientierungsgespräch zu ihrem geplanten Vorhaben, senden Sie uns einfach eine kurze Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder rufen Sie uns an: 089 - 74 29 92 03.  Im Rahmen des Vorgündercoaching können bis zu 80% der Beratunskosten erstattet werden.

  • Vorgespräch zur Existenzgründung und Gründungsberatung

     

    Für viele steht die Entscheidung "Existenzgründung ja oder nein" noch nicht fest. Zweifeln Sie daran, dass es die richtige Entscheidung ist? 
    Planen Sie ihr Unternehmen; eine Praxisgründung, - Übernahme oder - Nachfolge?  

    gesprch1_photocase.jpgWas muß ich in der Vorgründungsphase unternehmen? Wie erhalte ich Fördermittel von Bund und Land für die Existenzgründung, Nachfolge oder Unternehmenserweiterung; wie erhalte ich einen Gründungszuschuss und ein Vorgründercoaching?
    Sind Sie bereits Unternehmer /-in und interessieren sich für eine Aufbauberatung und Fördergelder für eine geplante Erweiterung / Veränderung in Ihrem Unternehmen ?

    Für alle, die diese Fragen gründsätzlich klären wollen - bevor sie sich selbständig machen, oder wenn Sie bereis selbständig sind -  bieten wir Ihnen ein kurzes, kostenloses Orientierungsgespräch (persönlich in Büroräumen in München oder Stuttgart, oder per Tel / Online)  zu ihrer geplanten Gründung bzw. Gründungserweiterung an.

     Erst informieren - dann gründen!  "online gründen"

    Ausgehend von Ihrer persönlichen Situation erstellen wir eine detaillierte Analyse für das weitere Vorgehen. Rufen Sie uns an: 089 - 74 29 92 03 (oder per Fax 089 - 74 29 92 04), oder senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

footer neu